Lieferketten-sorgfaltspflichtengesetz (LkSG)

Am 01.01.2023 tritt das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG) in Kraft!

Es regelt die unternehmerische Sorgfaltspflichten zur Achtung von Menschenrechten und Wahrung von Umweltstandards in der Lieferkette.

Betroffen sind ab 2023 zunächst Unternehmen ab 3.000 Mitarbeitern und ab 2024 Unternehmen ab 1.000 Mitarbeitern.

Sollten Sie als Unternehmen weniger Mitarbeiter beschäftigen und somit nicht direkt unter die Regelungen des Gesetzes fallen, so werden Sie sich jedoch trotzdem damit beschäftigen müssen, wenn Ihre direkten oder indirekten Kunden diese Mitarbeitergrenze überschreiten.

Die Anforderungen des Gesetzes und damit die Verantwortung Ihres Unternehmens beziehen sich dabei u.a. auf alle Prozesse zur Herstellung der Produkte und zur Erbringung der Dienstleistungen von der Gewinnung der Rohstoffe bis zur Lieferung an den Kunden im In- und Ausland.

Bei Verstößen gegen das neue LkSG drohen nicht nur Bußgelder, sondern auch ein Ausschluss von öffentlichen Beschaffungen und ein enormer Imageverlust.

Wir unterstützen Sie gerne bei der Prüfung ob sie unmittelbar oder mittelbar durch das LkSG betroffen sind, sowie bei der Sicherstellung der Anforderungen in Ihrer Lieferkette im In- und Ausland.