Nachhaltigkeit

Was bedeutet eigentlich Nachhaltigkeit?
In einem Wald dürfen nur so viele Bäume gefällt werden, wie auch nachwachsen können!
Also ganz im Sinne eines Generationenvertrags!
Die aktuelle Generation darf nur so viel natürliche Ressourcen verbrauchen, sodass die nächste auch noch eine Lebensbasis hat.

Durch die „Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung“ wurde 2015 der Begriff Nachhaltigkeit, neben dem Aspekt der Ökologie, um weitere drei Handlungsfelder erweitert, damit eine weltweit gerechtere Entwicklung aller Länder gewährleistet werden kann.
Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt!

Aktuell wird in der Gesellschaft der Begriff Nachhaltigkeit als Kombination aus den folgenden drei Strategien, im Sinne einer „Green Economy“, verstanden:
-Suffizienz = Verringerung des Konsums und der Produktion
-Effizienz = Sparsame Nutzung von Ressourcen wie Material und Energie bei der Produktherstellung
-Konsistenz = Umweltschonende Stoffkreisläufe, Müllvermeidung, Kreislaufwirtschaft

Lieferanten werden zunehmend zur Umsetzung dieser Prinzipien in der Lieferkette von ihrem Kunden angefragt oder es werden sogar konkrete Zertifizierungen vorausgesetzt.

Wir unterstützen Sie neben der Vorbereitung und Einführung der genannten Zertifizierungen auch gerne bei der Entwicklung eines ganzheitlichen Nachhaltigkeitskonzeptes für Ihr Unternehmen.