AZAV

Sichern Sie sich jetzt Wettbewerbsvorteile durch Ihre Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung!

Mit einer AZAV Zertifizierung ermöglichen Sie Ihren Kunden, Ihr Bildungsangebot mit Gutscheinen der Agentur für Arbeit (AVGS) zu finanzieren.

Erfahren Sie mehr über die AZAV-Zulassung und lassen Sie sich von uns beraten.

Was ist eine AZAV-Zulassung?

Alle Träger, die Maßnahmen zur Arbeitsförderung durchführen möchten, benötigen eine entsprechende AZAV-Zulassung durch eine Fachkundige Stelle (FKS).

Durch eine Zulassung von Trägern und Maßnahmen nach AZAV soll die Leistungsfähigkeit und Effizienz des arbeitsmarktpolitischen Fördersystems und die damit verbundene Gewährleistung einheitlicher qualitativer Mindeststandards nachhaltig verbessert werden.

Mit diesem Nachweis verfügt der Träger über die grundsätzliche Voraussetzung, um Bildungsdienstleistungen und Vermittlungsdienstleistungen (AVGS) gegenüber der Agentur für Arbeit abrechnen zu können.

Was sind die Voraussetzungen für eine AZAV-Trägerzulassung?

Die Anforderungen für eine AZAV-Trägerzulassung sind im § 2 der AZAV festgelegt. Zudem gelten die jeweils aktuellen Empfehlungen des Beirats nach § 182 SGB III. Schwerpunkt ist hier die Beschreibung des Qualitätssicherungssystems mit u.a. folgenden Inhalten:

 

  • Unternehmensleitbild
  • Unternehmens-, Lehr- und Lernziele
  • Konzeption und Durchführung von Weiterbildungsmaßnahmen
  • Evaluation der Methoden und der Unternehmensorganisation
  • Methoden zur Förderung des individuellen Lernprozesses.
  • Interne Prüfungen zur Bewertung der Prozesse
  • Messung von Zielen und Grad der Zielerreichung
  • Fortlaufender Optimierungsprozesse
  • Kompetenz des Personals
  • Infrastruktur

Was sind die Voraussetzungen für eine AZAV-Maßnahmenzulassung?

Zusätzlich zur Trägerzulassung sind Maßnahmen der beruflichen Weiterbildung (§§ 81ff SGB III) sowie zur beruflichen Eingliederung (§ 45 SGB III), die im Gutscheinverfahren der Agentur für Arbeit realisiert werden, nach den Vorgaben der AZAV durch eine FKS zuzulassen.

Die AZAV-Maßnahmenzulassung erfolgt nach Antragsstellung und Antragsannahme in der Regel durch eine Nachweis- und Dokumentenprüfung:

 

  • Die Maßnahme muss in Dauer, Inhalt und Ausstattung auf die Zielgruppe abgestimmt sein.
  • Die Maßnahme muss in arbeitsmarktrelevante und regionale Entwicklungen eingebunden sein.
  • Die Maßnahme sollte eine hohe Vermittlungsquote generieren.
  • Das eingesetzte Personal muss über die erforderlichen pädagogisch-didaktischen und fachlichen Fähigkeiten verfügen.

 

Was sind die Vorteile einer AZAV-Zulassung?

  • Finanzierungsmöglichkeit mit Aktivierungs- oder Bildungsgutscheinen der Agentur für Arbeit (AVGS)
  • Teilnahme an Ausschreibungen der Agentur für Arbeit
  • Qualitätssteigerung
  • Wettbewerbsvorsprung
  • Verbessertes Image
  • Gesteigertes Kundenvertrauen
  • Erfüllen gesetzlicher Vorgaben
Für wen ist die AZAV-Zulassung relevant?

Die Zielgruppen, die sich für eine AZAV zertifiziert ergibt sich aus den in der AZAV festgelegten Fachbereichen:

 

  1. Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung
  2. Ausschließlich erfolgsbezogene vergütete Arbeitsvermittlung
  3. Maßnahmen der Berufswahl und Berufsausbildung
  4. Maßnahmen der beruflichen Weiterbildung (z.B. Fahrschulen)
  5. Transferleistungen
  6. Maßnahmen zur Teilhabe behinderter Menschen am Arbeitsleben
Wie ist der Ablauf einer AZAV-Zulassung?

Um eine Zertifizierung zu erhalten, sollten Unternehmen eine AZAV Beratung in Anspruch nehmen

Wie lange dauert die Vorbereitung auf eine AZAV-Zulassung?

Die Dauer der Vorbereitung beläuft sich auf 2-6 Monate je nach Bildungsangebot.

 

Was kostet eine AZAV-Zulassung?

Was eine AZAV-Zulassung kostet, hängt von der Größe des Unternehmens, von der Komplexität der Prozesse, vom Umfang des Bildungsangebots und von der AZAV Beratung ab.

Gerne vereinbaren wir ein kostenloses Erstgespräch, bei dem die IST-Situation analysiert wird. Daraufhin erstellen wir Ihnen Ihr individuelles Angebot.

Wird eine AZAV-Zulassung gefördert?

Gerne beraten und unterstützen wir Sie bei der Beantragung von Fördermitteln.

Wie lange ist die AZAV-Zulassung gültig?

Eine AZAV-Trägerzulassung wird jährlich überwacht und hat eine Gültigkeit von 5 Jahren.

Die Laufzeit der AZAV-Maßnahmenzulassung ist auf drei Jahre festgelegt. Zugelassene Maßnahmen werden nach einem Stichprobenverfahren jährlich überwacht.

Kostenlose Info Session zum Thema AZAV-Zulassung

Melden Sie sich jetzt auch zu unserer kostenlosen Info Session am 24.03.2023 an.

Ihr Partner für Beratung rund um das Thema AZAV

Wir sind Ihr Partner für Ihre AZAV-Zulassung. Seit 1998 unterstützen und beraten wir erfolgreich Unternehmen der verschiedensten Größen und Branchen, darunter in den Bereichen Zertifizierungsvorbereitung, Integrierte Managementsysteme, Geschäftsprozessmanagement, Prozessoptimierung und Effizienzsteigerung.

Wir bereiten auch Ihr Unternehmen effizient und effektiv auf die Zulassung nach AZAV vor und unterstützen Sie gerne bei der Beantragung und Inanspruchnahme von Fördermitteln.

KONTAKTIEREN SIE UNS FÜR EIN KOSTENLOSES INFOGESPRÄCH

5 + 9 =

Unsere Kunden